Geschichte des Notariats

Das Notariat in Jülich kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die ältesten Urkunden, die wir in unserem Archiv verwahren, stammen aus dem Jahre 1931. Sie wurden von Notar Dr. Wilhelm Roemer errichtet, der bis 1944 als Notar in Jülich amtierte. Zum Ende des 2. Weltkriegs wurde das Notariat 1945 von Wilhelm Johnen übernommen. 1957 trat Dr. Anton Moll als zweiter Notar in das Notariat ein. Seit dieser Zeit wird das Jülicher Notariat ununterbrochen in Sozietät geführt. Die seinerzeit von den Notaren Wilhelm Johnen und Dr. Anton Moll gegründete Sozietät wurde nach dem Ausscheiden von Wilhelm Johnen im Jahre 1977 von den Notaren Dr. Anton Moll und Dr. Wolfgang Peter fortgesetzt. 1992 trat Dr. Heiner Roemer anstelle von Dr. Anton Moll in das Notariat ein und soziierte sich mit Dr. Wolfgang Peter. Seit 2011 wird die Sozietät von den Notaren Dr. Heiner Roemer und Dr. Christian Vaupel, dem Amtsnachfolger von Dr. Wolfgang Peter, weitergeführt.

Sämtliche Urkunden unserer Amtsvorgänger werden von uns in unserem Archiv amtlich verwahrt. Die Urkunden sind bei uns jederzeit verfügbar. Gerne sind wir Ihnen auch bei Fragen oder änderungswünschen in Bezug auf diese Urkunden behilflich.